Unser Angebot

Das STANDARD Reparatur Angebot bei jedem Repair Café umfasst

1.  Reparatur von Geräten

  • Mit Stecker:  Elektro-Kleingeräte des Haushalts, Radios, Lampen, Bohrmaschinen, Rasenmäher, Audio-,  Video- bzw. Hifi-Geräte, Handys, Smartphones, PCs, Laptops, Drucker, Nähmaschinen…
  • Ohne Stecker: Fahrräder, Kinderwagen, Uhren, Stühle, Regale, Kleinmöbel …
  • Aus Stoff: Bekleidung (Upcycling….), Gardinen, Decken…
  • Aus Holz,  aus Leder, aus Kunststoff…

2.  AusProbierTisch. Mit etwas Mut, tuts!

Entdecke, was in Dir steckt. Repariert ein Besucher zu Hause und kommt nicht weiter, kommt er ins Repair Café. Dort trifft er auf erfahrene Reparateure. Am “AusProbierTisch” kann er dann weiter basteln. 2 Tische sowie Werkzeuge stehen bereit. Es gilt:  FIRST COME. FIRST SERVED.  So wird der Wut-Anfall zum “Mut-Anfall”.

3. Plastik vermeiden. Einfach. Mitmachen.

 Anstelle Plastiktüten zu verwenden könne Besucher schnell einen hübschen Stoffbeutel zB aus Gardinenresten bei uns nähen und beim nächsten Obst- und Gemüseeinkauf sofort einsetzen (bitte Stoffe und Bänder mitbringen!). Alle Lebewesen,  Böden und Meere danken es uns durch weniger Mirco- und Macroplastik. Mehr über “Plastik-Fasten”-Bewegung unter

4. Qualitätsmerkmale kennen. Geld sparen.

Die Menge an Elektroschrott muss nicht sein.  Oft sind nur Kleinigkeiten defekt bei Smartphone, Computer, Bildschirme,  Haushaltsgeräte oder Spielzeuge. Wegwerfen bedeutet oft Ressourcenverschwendung und (giftiger) Abfall auf Müllhalden in der Dritten Welt. Denkste! Die Alternative lautet: An Reparatur denken!

Einige Beispiele: Das “FairPhone” wächst modular.  Das Modellauto für Kinder bietet eine Ersatzteil-Liste zum Tuning und Reparieren.  Zum Kaffeeautomat wirbt der Hersteller/Händler mit dem Ersatz von Verschleissteilen und Reparaturservice “am Ort”. Falls eine der 4 LEDs Birnen in der schicken Wohnzimmerlampe defekt ist, kann sie leicht von Nutzer ausgetauscht werden u.v.m. All das sichert eine längere Nutzungsdauer, vermeidet Lauferei, hilft (Gesamt)kosten zu sparen und führt zu weniger Müll.

5. INFODESK Reparatur & Erfahrungsaustausch

Artikel, Broschüren und Bücher zur “Kultur der Reparatur” inklusive Tipps aus der Praxis für die Praxis durch Erfahrungsaustausch zwischen Besuchern und Reparierenden.

Reparatur-Bewegung in Presse, TV und Internet…

Machen Sie mit. Kommen wir ins Gespräch.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.